Die Lieblingsklasse aller Schüler

Die Deutsche Sprachschule in Washington D.C. hat Kurse für alle Altersgruppen, vom Kindergarten bis zu Klassen für Erwachsene. Eine dieser Klassen ist die B5-Klasse, die von Bianca DeCoster und ihrem Referendar Justus unterrichtet wird. Die Kinder sprechen Deutsch als Muttersprache. Gianmarco Starke hat sie besucht.

Text & Foto: Gianmarco Starke (16 Jahre)

Justus hilft im Klassenraum und arbeitet mit den Kindern an der Rechtschreibung. In der Klasse, sagte Frau DeCoster, sprechen viele Schüler gut Deutsch, und das habe ich bei meinem Besuch gemerkt. Aber sie können nicht gut schreiben. Deswegen gibt die Lehrerin allen viele Übungen in der Klasse, und auch Hausaufgaben, die den Schülern helfen, besser zu schreiben.

Nach der Pause kommen alle Kinder müde zurück in den Klassenraum, nachdem sie miteinander spielten. Sie setzen sich auf ihre Plätze, und die Klasse fängt wieder an. Die Kinder müssen Argumente schreiben über das, was sie an der Schule mögen, und was sie nicht so toll finden. Frau DeCoster stellt die Frage: “Was haltet ihr von der Samstagsschule?” Ein Schüler mag die Schule sehr wegen der Lehrer, und dass sie viel helfen, wenn die Kinder Hilfe brauchen.

Gute Diskussionen

Dann habe ich die Kinder gefragt, warum sie samstags in die Schule kommen. Sie sagten, sie kommen hierher, um Deutsch zu reden, damit sie es für die Zukunft lernen. Sie haben mir erzählt, wie ihre Eltern ihnen immer sagen, wie wichtig Deutsch sei. Es war interessant zu sehen, dass alle Kinder reden wollten, und sie hatten alle etwas zu sagen über das Thema Schule. Inzwischen wollte Frau DeCoster ein Video zeigen.

Insgesamt haben die Kinder zwei Videos angeschaut, das erste über eine Schule in Deutschland, die Handys erlaubt, und das zweite Video war über Hunde in der Schule. Nach jedem Video hatten alle Kinder die Möglichkeit zu argumentieren, ob sie Handys und Hunde in der Schule brauchen. Über Handys haben alle Kinder gesagt, dass es schlecht sein würde, wenn sie sie benutzen dürften, weil sie sich dann nicht mehr konzentrieren, sondern nur Spiele spielen und nicht zuhören würden. Für Hunde war die Diskussion mehr geteilt, die Hälfte der Schüler fand Hunde im Klassenraum gut gegen Stress, und die andere Hälfte fand sie schlecht, weil Hunde beißen. Um den Unterricht zu beenden, machten die Kinder in der B5 Klasse wie immer Grammatik für die letzten 15 Minuten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.