Der letzte Schultag an der GLC

Am letzten Tag an der deutschen Sprachschule (GLC) ist immer viel los. Zusätzlich zu den üblichen Sachen gibt es auch noch an diesem Tag einen Flohmarkt, der außerhalb der Cafeteria stattfindet.

Flohmarkt an der GLC Foto: Anna Hardage
Flohmarkt an der GLC
Foto: Anna Hardage

Unter anderen werden viele Sachen für kleine Kinder verkauft, wie zum Beispiel: Kinderbücher, Spielzeug, und Kinderfahrräder. “Wir verkaufen viele Bücher, aber die Bücher auf Deutsch sind am populärsten,” sagte eine Verkäuferin. Die meisten Artikel auf dem Flohmarkt sind sehr billig; die meisten Bücher kosten zwischen fünfzig Cent bis zu fünf Dollar. Aus diesem Grund besuchen nicht nur Eltern, sondern auch viele Leute im Umkreis der deutschen Schule den Flohmarkt.

GLC Brezelstand Foto: Anna Hardage
GLC Brezelstand
Foto: Anna Hardage

In der Cafeteria befindet sich wie üblich der Imbiss-Stand. Hier werden jede Woche diverse deutsche Spezialitäten verkauft, wie Bretzeln und Würstchen. Beide Speisen werden örtlich gemacht. Die Brezeln werden jeden Samstag vom Heidelberg Pastry Shoppe in Arlington spezial geliefert, und die Würstchen kommen aus Baltimore. Dieser Stand ist sehr beliebt; in der Regel, werden alle Würstchen und Brezeln bis zum Ende des Schultages verkauft. Zusätzlich zu den Speisen wird auch Kaffee und Tee verkauft, zwei beliebte Getränke bei den älteren Besuchern der deutschen Schule. Dieses freundliche Arrangement von traditionellen deutschen Spezialitäten steuert zu der Erstellung von einer authentischen deutschen Atmosphäre bei.

Die Wortspiel-Redaktion am letzten Schultag, v.l.n.r.: Dominic Canvea, Nicolas Reeves, Kerstin Hopkins, Anna Hardage, Paula Araneda, Christina Bergmann
Die Wortspiel-Redaktion am letzten Schultag, v.l.n.r.: Dominic Caneva, Nicolas Reeves, Kerstin Hopkins, Anna Hardage, Paula Araneda, Christina Bergmann. Foto: Hal Boland

Verantwortlich für die Schaffung dieser besonderen Atmosphäre des letzten Schultages sind die Mitarbeiter der deutschen Sprachschule. Sie sorgen dafür, dass alle Spektakel des letzten Schultages problemlos ablaufen. Kerstin Hopkins ist die Schulleiterin. Sie war mit dem Ablauf des Schuljahres sehr zufrieden.  „Dieses Schuljahr war super,“ sagte sie,  „unter anderem gab es viel Erfolg bei den verschiedenen Prüfungen, und wie immer hatte ich die Hilfe von meinem tollen Team hier auf der deutschen Sprachschule.“ Frau Hopkins, die schon seit 18 Jahren die deutsche Sprachschule leitet, hat vor, im nächsten Jahr erstmal so weiter zu machen, wie zuvor, und den Mediakurs, „eine der größten Erfolge dieses Schuljahres“, zu erweitern.

Kerstin Florian-Staguhn, Assitentin der Schulleiterin Foto: Christina Bergmann
Kerstin Florian-Staguhn, Assitentin der Schulleiterin
Foto: Christina Bergmann

Kerstin Florian-Staguhn ist Assistentin von Schulleiterin Kerstin Hopkins. Um die beiden „Kerstins“ auseinanderzuhalten – in den USA redet man sich ja mit dem Vornamen an – kennt man sie an der Schule als KerstinFS und KerstinH.

KerstinFS sorgt seit 2010 dafür, dass das Anmeldeverfahren reibungslos funktioniert und ist auch sonst immer da, wenn es etwas zu organisieren gilt. „Das Besondere an der GLC ist“, sagt sie, „dass die Eltern involviert sind.“ Während die Schülerinnen und Schüler im Unterricht lernen, können die Eltern in der Cafeteria oder in der Bibliothek sitzen, sich unterhalten, oder mit ihren Laptops arbeiten. „Viele Freundschaften werden hier geschaffen“, sagte Kerstin FS , „es herrscht eine besondere Atmosphäre.“ Kein Wunder, denn hier lernen Menschen aus vielen Ländern Deutsch, die Jüngste ist drei, die  Älteste ist 86 Jahre alt.

Alexandra Özpaker, Lehrbuchkoordinatorin GLC Foto: Christina Bergmann
Alexandra Özpaker, Lehrbuchkoordinatorin GLC
Foto: Christina Bergmann

Alexandra Özpaker ist Lehrbuchkoordinatorin an der GLC. Sie hat vor zehn Jahren schon einmal hier gearbeitet und ist nach einer „Kinderpause“ seit diesem Semester wieder dabei. „Das Besondere an dieser Schule“, sagte sie, „ist, dass die Kinder gern kommen, die Stimmung ist gut, und das fördert das Lernen und die Lehrer sind auch motiviert.“

Für Schüler und Eltern ist es oft anstrengend, jeden Samstag in die deutsche Sprachschule zu kommen. Trotzdem sind die Erfahrungen, die die Schüler auf der Schule sammeln, einzigartig. Hoffentlich treffen sich alle diesen Herbst wieder hier , um sich weiter auf Deutsch zu bilden.

GLC Kollegium Foto: Beate Mahious
GLC Kollegium
Foto: Beate Mahious

Paula Araneda, Dominic Caneva, Anna Hardage, Nicolas Reeves, Christina Bergmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s