Neue Entwicklungen: Common Core und Zentralabitur

Deutschland und USA ändern momentan vieles in ihren je-
weiligen Schulsystemen. Das Hauptthema, das diese neue
Entwicklung verbindet, ist das Konzept eines Zentralschulsystems, das vorher nie in diesen Ländern eingeführt wurde. Dies deutet darauf hin, dass sich viele pädagogische Theorien und Ideen, die diese Umstellungen fördern, auch verändern.

Text: Allison Meakem (16 Jahre)
Featurebild: Cheryl Casey/shutterstock.com

Etwas, dass Deutschland und USA bisher gemeinsam hatten? In beiden Ländern wurde das Schulsystem historisch von den einzelnen Bundesstaaten kontrolliert. Das ist anders als in Frankreich, wo das Schulsystem dafür bekannt ist, stark von der Regierung kontrolliert zu sein. Bisher wurde das meiste, was pädagogische Leistung betrifft, in Deutschland und in den Vereinigten Staaten von den individuellen Bundestaaten verwaltet. Das ist der Grund weshalb viele glauben, dass das bayerische Abitur viel schwieriger sei als, z. B., das berliner Abitur. Da die einzelnen Bundesstaaten ihre eigenen Standards entwickeln kann das zu deutlichen Lücken im Lernerfolg führen. Weiterhin können diese Unterschiede auch Schwierigkeiten ergeben, wenn man versucht, Noten- und Testergebnisse zu vergleichen. Aber jetzt ändert sich vieles.

Schulreform in Amerika

Seit dem Mandat ,,No Child Left Behind”, das 2001 von George W. Bush erlassen wurde, müssen alle 50 US-Bundesstaaten ihre Schüler jährlich prüfen, um sicher zu sein, dass jedes Kind das Material vollständig versteht. Dazu musste jeder Bundesstaat seine eigenen Standards entwickeln, damit Schulen wissen, welcher Lernstoff in den Prüfungen erscheint. Schulen bekommen nur Geld von der Bundesregierung, wenn die Testergebnisse sich jedes Jahr verbessern. ,,Dieses Programm führt zu oberflächlichem Unterricht in dem die Kinder sich nur für die Prüfung das Material gemerkt haben, ohne es wirklich im Griff zu haben”, meint eine Mutter drei Kinder im US-Bundesstaat Virginia. Weiterhin halfen die niedrigen Standards den Bundestaaten die Tests zu bestehen und finanzielle Hilfe vom Staat zu bekommen.

Eines der größten Probleme mit diesem neuen System ist, dass jeder Staat eigene Standards hat. Da schaut sich die Bundesregierung nur die Testergebnisse an, ohne sich mit dem eigentlichen Stoff bekannt zu machen. Da wissen sie dann eigentlich nicht, was geprüft wurde und wie schwierig es war. Um diese vielfältige Probleme zu lösen hat eine Organisation namens ,,Common Core State Standards Initiative” gleiche Standards und Prüfungen für ganz Amerika entwickelt. 45 von 50 Bundestaaten haben diese Standards schon angenommen um sich dem Land anzupassen.

Zentralabitur: Deutschlands Versuch, Niveauunterschiede los zu werden

,,Es war nicht unser Ziel, ein Einheitsabitur zu konzipieren, sondern die Vergleichbarkeit herzustellen“, sagte Ludwig Spaenle (CSU), der Kultusminister Bayern, der Bayerischen Rundschau. Bayern ist tatsächlich eins der sechs Bundesländer, die ab dem Schuljahr 2013/2014 ein zentrales Abitur schreiben. Spaenle erzählte, dass die Prüfungen in allen Bundesländer nicht genau gleich werden, aber dass sie gleich schwierig werden. 2017 sollen die Prüfungen in ganz Deutschland in den vier Kernfächern (Deutsch, Mathematik, Englisch, und Französisch) aufgenommen werden, um dann die vorherige Niveauunterschiede in der Schwierigkeit der Abiturprüfungen der verschiedenen Länder los zu werden. Spaenle meint, dass diese neue Vergleichbarkeit im Kurrikulum sehr nützlich wäre, wenn Schüler die Schule wechseln, und ein neues Gymnasium in einem anderen Bundesland besuchen, ohne sich dem neuen Lernstoff anpassen zu müssen.

Streit in den USA: die Unzufriedenheit der Eltern

Aber in Amerika, wo sich Republikaner und Demokraten oft über die Macht des einzelnen Staates vis-a-vis der Bundesregierung streiten, kam diese neue Methode nicht bei allen gut an. Da das Land geographisch so riesig ist, meinen viele Politiker sowie auch Eltern, dass ein Kind in Kalifornien, angesichts der geographischen und historischen Unterschiede und Einzelheiten, nicht das selbe lernen sollte, wie ein Kind in Massachusetts. Um diese diversen Reaktionen anzupassen geben manche Bundesstaaten, die das Common Core benutzen, den Prüfungen und Standards einen anderen Namen. Florida nennt die Standards jetzt z.B. ,,Next Generation Sunshine State Standards” (übersetzt: Nächste Generation Standards des sonnigen Staates), nachdem sich viele Eltern beschwert haben, dass ihre Kinder mit dem Common Core keine gute pädagogische Ausbildung erhalten würden. Debbie Higginbotham, eine Mutter von sechs Kindern aus Jacksonville, erzählte der Washington Post, dass die Politiker, die die neuen Namen erfunden haben, die unengagierten Eltern betrügen. Deshalb macht sie jetzt mit drei ihrer Kinder Hausunterricht.

US-Bundesstaaten sind zunehmend skeptisch gegenüber Common Core Copyright: Heritage Foundation 2014
US-Bundesstaaten sind zunehmend skeptisch gegenüber Common Core
Copyright: Heritage Foundation 2014

Obwohl Amerika kein Abitur-Äquivalent hat, haben Oberstufenschüler die Option, ,,Advanced Placement” Prüfungen zu schreiben, womit man sogenannte ,,Credits” an einer Uni bekommen kann. Diese Prüfungen, sowie auch die standardisierten Aufnahmeprüfungen (SATs) sind aber im ganzen Land gleich, und davon abgesehen auch messbar, vor allem auch bei der starken Konkurrenz, die zwischen amerikanischen Schülern entsteht, um auf einer Uni angenommen zu werden.

Chancengleichheit und Vergleichbarkeit: die Motivationen der Deutschen

Chancengleichheit und Vergleichbarkeit sind die Hauptgründe,
weshalb das Zentralabitur in Deutschland ausprobiert wird. Viele Deutsche meinen, dass es schwierig ist, pädagogische Leistungen einzuschätzen, wenn Abiturnoten aus verschiedenen Staaten anderes bedeuten. Pädagogen hoffen, dass man die akademische Kompetenz der Schüler aus mehreren Bundesländer mit dem neuen System dann besser vergleichen kann.

Dass Deutschland und USA genau zur selben Zeit ihre Schulsysteme verändern, um akademische Standards bundesweit zu machen, zeigt dass sich die Pädagogik entwickelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.